» Wanteds «

» Los Angeles meets San Bernardino «

» This is us «

WE WANT YOU!

Allrounder – Alleskönner - Spezialisten – Kreative … aufgepasst! Wie überall heißt es: wer suchet, der findet. In diesem Sinne findet ihr hier einen kurzen Überblick über einige unserer offenen Gesuche. Denn womöglich werdet ihr schon kläglich vermisst!

» "Bei einer Frau muss man sich auf alles gefasst machen, außer auf das Wahrscheinliche." «
• Hier werden weibliche Rollen gesucht! •

» "Adam war nichts als ein roher Entwurf." «
• Wie vielseitig sie sein können, zeigen die Gesuche für männliche Charaktere. •

» "Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, Wenn man ihn wohl zu pflegen weiß." «
• Hier findet ihr Gruppen- und Familien- und Freundschaftsgesuche, für die das Geschlecht keine große Rolle spielt. •

» "Die, die für nichts stehen, fallen wegen allem." «
• Diese Gesuche richten sich auf äußerst wichtige Rollen für die gesamte Stadt. •



Los Angeles

die Stadt der Engel ist die größte Stadt in Kalifornien und tatsächlich auch, nach New York City, die zweitgrößte Stadt in den USA. Diese aufregende und facettenreiche Stadt liegt mit ca 3,8 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von knapp 1291 km² an der Westküste im südwestlichen Teil Kaliforniens. Eines der berühmtesten Merkmale von L.A. ist der riesige Hollywood-Schriftzug, denn das Herz der Stadt schlägt definitiv fürs Entertainment. Außerdem ist Los Angeles ebenfalls ein wichtiger wirtschaftlicher Standort im Hinblick auf Mode, Technologie, Kultur oder Handel. Die Landschaft ist ebenso abwechslungsreich: Flachland und Hügel, Strände und Meer, mitten durch die Stadt fließt der Los Angeles River. So herrscht in der Umgebung ein subtropisch-mediterranes Klima, es scheint überwiegend die Sonne, doch auch Umweltkatastrophen wie Hurricanes oder Tsunamis können auftreten.



Das County San Bernardino

liegt im Südosten Kaliforniens und besteht fast ausschließlich aus Wüste und Gebirge. Es erstreckt sich vom Stadtrand von Los Angeles bis zur Grenze von Nevada und zum Colorado River. San Bernardino City beherbergt über 213000 Einwohner. Wie jede Stadt strebt auch diese nach Wirtschaftlichkeit, unter anderem in Freizeit, Kultur, Sicherheit und Einzelhandel. Doch auch vor der Kleinstadt machen Kriminalität und Obdachlosigkeit nicht halt. Ebenso geht die Umgebung um San Bernardino bei starker Trockenheit auch gerne Mal in Flammen auf.

Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[strike][/strike]
[block][/block]
[left][/left]
[center][/center]
[right][/right]
[line]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
Scrolls
[scl1][/scl1]
[scl2][/scl2]
[scl3][/scl3]
[scl4][/scl4]
[scl5][/scl5]
[scl6][/scl6]
[scl7][/scl7]
[scl8][/scl8]
[scl9][/scl9]
[scl10][/scl10]
[scl11][/scl11]
[scl12][/scl12]
[scl13][/scl13]
[scl14][/scl14]
[scl15][/scl15]
Farbverläufe
[fv1][/fv1]
[fv2][/fv2]
[fv3][/fv3]
[fv4][/fv4]
[fv5][/fv5]
[fv6][/fv6]
[fv7][/fv7]
[fv8][/fv8]
[fv9][/fv9]
[fv10][/fv10]
[fv11][/fv11]
[fv12][/fv12]
[fv13][/fv13]
[fv14][/fv14]
[fv15][/fv15]
[fv16][/fv16]
Colorboxen
[txb1][/txb1]
[txb2][/txb2]
[txb3][/txb3]
[txb4][/txb4]
[txb5][/txb5]
[txb6][/txb6]
[txb7][/txb7]
[txb8][/txb8]
[txb9][/txb9]
Rahmen
[frame1][/frame1]
[frame2][/frame2]
[frame3][/frame3]
[frame4][/frame4]
[frame5][/frame5]
[frame6][/frame6]
[frame7][/frame7]
[frame8][/frame8]
[frame9][/frame9]
[frame10][/frame10]
[frame11][/frame11]
[frame12][/frame12]
[img][/img]
[video][/video]
[url][/url]
Farben
[Admin Blau][/Admin Blau]
[On Ice][/On Ice]
EMOJIS
WA
WAphone
WAtelephone
WAsmiling
WAupsidedown
WAsmile
WAlaugh
WAgrinning
WAlaughing
WAsmiling1
WAsmilingface
WAtotallylaugh
WAgrin
WAlaughdrop
WAlaughinhands
WAlol
WArofl
WArelieved
WAkissing
WAkissing2
WAkissing3
WAkiss
WAhearteyes
WAlove
WAblushed
WAwink
WAtongue1
WAtongue2
WAtongue3
WAtongue4
WAheat
WAfreezing
WAeyebrow
WAangryface
WAangry2
WAangry3
WAevil
WAevilsmile
WAswearing
WAneutral
WAexpressionless
WAfrowning
WAopenmouth1
WAconcernedface
WAscreamingfear
WAfearful
WAfear2
WAdisappointed
WArollingeyes
WAunamused
WApensive
WAconfoundedface
WApersevering
WAtired
WAweary
WApleadingeyes
WAcry
WAcrying
WAhushed
WAamazed
WAsmirk
WAdrooling
WAfrowningface
WAconfused
WAdisappointedface
WAworried
WAcoldsweat
WAopenmouth
WAdizzy
WAdrunk
WAcrazyone
WAwithoutmouth
WAshht
WAmask
WAthermometer
WAnauseated
WApuke
WAbandage
WAsleepy
WAsleeping
WAcool
WAnerd
WAmonocle
WAstareyes
WAparty
WAcowboy
WAhugging
WAmoneymouth
WAthinking
WAsneezing
WAexplosion
WAlying
WAzippermouth
WAangel
WAclownface
WAclappinghands
WAraisinghands
WAfingercrossed
WAok
WAhorns
WArock
WAflex
WAvictory
WAhandup
WAhandwait
WAdown
WAup
WAhandright
WAhandleft
WApray
WAfucky*u
WAfacepalm
WAshrug
WAkissmark
WAlips
WAtongue
WAredheart
WAblueheart
WAgreenheart
WAblackheart
WApurpleheart
WAorangeheart
WAyellowheart
WAbeatingheart
WAarrowheart
WAexclamationheart
WAribbonheart
WAsparklinghearts
WArevolvinghearts
WAgrowingheart
WAtwohearts
WAbrokenheart
WAlion
WAeagle
WAwolf
WAbabychick
WAchicken
WAhatchingchick
WAcat
WAdog
WAbat
WAhamster
WAtiger
WAbear
WApanda
WAfox
WAbird
WApig
WAboar
WAmouse
WAduck
WAowl
WArabbit
WAcow
WAkoala
WAhorse
WAunicorn
WAwhale
WAdragon
WAspider
WApaws
WAmonkey
WAmonkey1
WAmonkey2
WAmonkey3
WAteddybear
WAteacup
WAcoffee
WAbeer
WAwineglass
WAcocktail
WAtropicaldrink
WAwhiskey
WAbottle
WAcup
WApopcorn
WAcupcake
WAcookie
WAchoclate
WAdonut
WAbirthdaycake
WAcake
WApie
WAburrito
WAsandwich
WAcandy
WApizza
WAhamburger
WAfries
WAhotdog
WAtaco
WAspagetti
WAbagel
WAlollipop
WAsalad
WAflatbread
WAbacon
WAsoftice
WAcandle
WArose
WAtulpit
WAcherryblossom
WAhibiscus
WAbouqet
WAshamrock
WAfourleaf
WAcrown
WApartypopper
WAconfetti
WApresent
WAboom
WAghost
WAsplash
WAdroplet
WAfire
WAsnowflake
WAglowingstar
WAquestionmark
WAcross
WAexclamationmark
WAdoubleexclamationmark
WAnoentry
WA100
WAcheck
WAdollar
WAdollarnote
WAgemstone
WAeyes
WAmultiplenotes
WAnote
WAheadphone
WArainbow
WAsun
WAstar
WApalette
WApoop
WAskull
WAcrossbones
WAribbon
WAzzz
WAcigarette
WAwarningsign
WAbiohazed
WAoildrum
WAskateboard
WAgaming
WAalarmclock
WAamericanfootball
WAbaseball
WAbasketball
WAbilliard
WAbowandarrow
WAglove
WAbug
WAcamera
WAchipmunk
WAchristmastree
WAclapperboard
WAcoupleheart
WAcrocodile
WAdash
WAdolphin
WAdove
WAlight
WAelephant
WAfilmframes
WAfullmoon
WAfullmoonface
WAguitar
WAhedgehog
WAhippo
WAhoneybee
WAhockey
WAiceskate
WApuzzle
WAkangaroo
WAcouplekiss
WAmoviecamera
WAnewmoon
WApancakes
WAlaptop
WAprince
WAprincess
WAracoon
WAradioactive
WArhino
WAshark
WAshavedice
WAsnowmanandflake
WAsnowman
WAsoccer
WAspoutingwhale
WAsos
WAsunwithface
WAturkey
WAviolin
WAvolleyball
WAwaterwave
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#1 Donnerbuddy wanted
  Absender: Mikesch Novotný, 28.02.2019 13:59 Diesen Beitrag zitieren


{ MY FACE IS... }
Liam Hemsworth


{ NAME • ALTER }
Mikesch Novotný • 29 Jahre

{ BERUF • SOZIALE SCHICHT }
Sozialarbeiter/ Streetworker/ Heckenschütze/ Soldat • Mittelschicht

{ I’M PART OF… }
[ ] Tambowskaya • [ ] Ismailowskaya • [ ] Flight Fires • [xx ] Citizens

{ LISTEN I HAVE SOMETHING TO TELL }
- Zoufalé časy vyžadují zoufalá opatření -

Ein Zitat welches auf Mikesch´s Leben bisher hervorragend passt.
Geboren in Grozny, als jüngster einer Zwillingsgeburt, durfte Mikesch aber nur für 3 Tage die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind genießen. Aus der Sicherheits des Krankenhauses gerissen, war es eine junge Frau, welche durch den Anhaltenden Unruhen, und anfängen des Krieges, in Tschetschenien ihr eigenes Kind verlor und den Schmerz mit einem anderen lindern wollte.
Mit dem 3 Tage alten Säugling floh sie unbemerkt und ließ auch Mikesch´s Eltern mit Fragen und Trauer im Herzen zurück. Aber darauf zu hoffen, dass die Polizei den verlorenen Sohn wiederfinden würde, war reine Verschwendung. Für das, von Unruhen gebeutelte Land, gab es andere Priroritäten als ein verschwundes Kind wieder zu finden.. es gab einfach keine Leute die man dafür hätte abziehen können.
Somit ging es für Mikesch und seine Entführerin nach Argun. Ohne wirkliches Ziel und schon nach kurzer Zeit überfordert mit dem schreienden Säugling, setzte sie den kleinen vor den Toren eines Klosters aus, mit der Nachricht, dass sie sich gut um das Kind kümmern sollten.. doch keinerlei HInweis darauf, woher der kleine stammen könnte.. lediglich seinen Vornamen hatte man ihnen verraten.
Daher erinnerte er sich als erstes an Frauen in schwarz-weißen Gewändern.. liebevoll Pinguine von ihm genannt und vor allem erinnerte er sich an Schwester Aneta Novotný, welche sich des kleinen annahm und ihn aufzog, als wäre er ihr eigener Sohn. Das dies in einem Kloster eher unwahrscheinlich war, lernte Mikesch aber erst später.. Aneta sah er als seine Mutter an, denn diese brachte es nicht übers Herz, ihm die Wahrheit darüber zu erzählen.
Allerdings ging dies auch nur die ersten 4 Jahre wirklich gut.. das Kloster verlor immer mehr Gelder, bis sie schließlich vollkommen pleite gingen und das gesamte Kloster geräumt wurde. Plötzlich saßen sie alle auf der Straße und wussten nichts mit sich anzufangen. Mikesch selbst bekam Bildung nur aus Büchern, welche seine Ziehmutter selbst las, oder was sie ihm beibringen konnte.. denn auch eine Schule konnte sie sich für den Jungen nicht leisten.
Aber der kleine Blondschopf lernte schnell und sehr gerne. Sein Wissensdurst kannte fast keine Grenzen, sodass er sich schnell einen Wissensstand aneignete, den manch anderen alt aussehen ließ.. und das wurde ihm auch im Alter zum Vorteil.

Als Mikesch das 10. Lebensjahr erreicht hatte, musste er aber seine geliebte Ziehmutter bereits zu Grabe tragen. Sie war an Krebs erkrankt und erlag der grausamen Krankheit nur wenige Monate nach der Diagnose schon. Auf ihrem Sterbebett hatte sie ihrem Sohn die Wahrheit erzählt.. oder zumindest das, was sie wusste.. was nicht wirklich viel war.
Seit diesem Moment lebt Mikesch mit dem Gedanken, niemals gewollt worden zu sein und hatte in dieser Zeit auch seinen ersten Suizid hinter sich. Er war alleine.. niemand der sich um ihn kümmerte, oder den es scherte, was mit dem Jungen passierte. Er begann als Wagabund zu leben und stahl sich alles zusammen, was nicht Niet und nagelfest war und was er gebrauchen konnte. Dabei kam er auch nach Grozny, nicht wissend, dass sich dort seine eigentliche Familie aufhielt. Er hielt sich versteckt und zeigte sich nur dann, wenn es auch nötig war.. ansonsten war er sehr vorsichtig und zeigte sich am Tage auch kaum auf der Straße.. nur zum Abend hin wagte er sich aus seinen verstecken heraus und suchte sich etwas zu essen zusammen.. dabei schloss er sich mit einigen anderen Straßenkindern zusammen, die es mittlerweile zu Haus in der Stadt gab und sich so oder so, niemand um sie scherte.
Aber als, mittlerweile, 12 jähriger wurde man doch schnell entdeckt, egal wie gut man versuchte sich zu verstecken und verborgen zu halten.. so kam es das er von den Rebellen eingezogen wurde. Junges Blut wurde dringend gebraucht und waren entbehrlich, vor allem wenn es sich um Straßenkinder handelte, die eh immer wieder verschwanden und keine Menschenseele nachfragte. Außer die Straßenkinder selbst, aber wieso sollte man denen schon Rede und Antwort stehen?

Der Krieg kam in seine kritische Phase, in welcher nun auch jedem Kind eine Waffe in die Hand gedrückt wurde. Seinen ersten Mord begann Mikesch mit 13 Jahren. Ein Soldat welcher sich über eine Flüchtlingsbehausung her machen wollte. Er verballerte dabei ein ganzes Magazin auf den Mann und kassierte selbst noch einen Schuss in die Schulter.. aber er konnte die Flüchtlinge beschützen, was ihm in dem Moment am wichtigsten war.
Die Familie welche sich in dem haus befanden, versorgten den Jungen und versuchten mit ihm und ihren drei Töchtern zu fliehen.. aber das gestaltete sich schwieriger als erwartet, denn alle Grenzübergänge wurden penibel Überwacht. Also wurde ein Ablenkungsmanöver von dem Vater gestartet, sodass seine Familie flüchten konnte.. das er dabei ebenfalls sein Leben verlor, war etwas was noch heute an Mikesch nagt, denn hatte sich bisher noch niemand, mit Außnahme von Aneta, so sehr für ihn eingesetzt und sogar sein leben dabei gelassen.
Für die Familie ging es nach Russland. Dort lebten verwandte der Mutter, welche die Familie aufnahmen und auch Mikesch mit offenen Armen empfingen.. noch etwas ganz neues für ihn, was ihn zuerst verunsicherte.. aber er ließ langsam den Gedanken daran zu, endlich irgendwo angekommen zu sein.. auch wenn die Familie ihm gegenüber eigentlich zu nichts verpflichtet war.. so dachte er zumindest.

Weitere 3 Jahre blieben sie in Russland, bis es weiter nach Amerika ging. Das Land der Unbegrenzten möglichkeiten, oder für Mikesch eine Möglichkeit dem Militär beitreten zu können. Nikola, seine neue Ziehmutter, war natürlich alles andere als begeistert darüber.. sah sie den Jungen mittlerweile als ihr eigen Fleisch und Blut an und wollte ihn natürlich auch nicht wieder gehen lassen.. aber sie ließ ihn ziehen und regelmäßig lagen Briefe von ihm in ihrem Briefkasten in denen er von seinen Reisen und Aufträgen erzählte, wenn er denn etwas darüber erzählen durfte... oder er redete schlichtweg über das Wetter. Waren es nur banale Dinge, diese hatten Nikola wahrscheinlich über die Zeit hinweg geholfen.

5 Jahre vergingen, in denen Mikesch bei den Marines sein Unwesen trieb und sich zum First Lieutenant, bis ihn abermals die Nachricht ereilte, dass seine Mutter im Sterben liegen würde. Ein weiteres mal drohte seine ganze Welt in sich zusammen zu brechen.. doch besiegte sie den Krebs erfolgreich, konnte aber aufgrund dessen nicht mehr Arbeiten, sodass Mikesch den Dienst nieder legte um sich um Nikola kümmern zu können.. ebenso wie seine 'Schwestern' die mittlerweile auch ihr eigenes Leben lebten.
Aber Geld musste her.. und womit verdiente man am schnellsten geld? Richtig, mit illegalen Dingen. Doch nicht nur.. der Job als Sozialarbeiter war vielleicht nicht der best bezahlste Beruf, aber er konnte Kindern, die vielleicht auch ähnliches durch haben, oder andere Schandtaten über sich hatten ergehen lassen müssen, helfen.
So kam es aber auch das er sich im Dark oder auch Deep Web schlau machte, was man mittlerweile für einen guten Scharfschützen oder Auftragskiller nahm... sagen wir so.. es wird verdammt gut dafür gezahlt jemanden aus dem Weg räumen zu wollen, ohne das lästige Fragen gestellt werden.

Zeitgleich aber setzt er sich seit über 3 Jahren für die Straßenkinder in Los Angeles ein, ihrer neuen Heimat un versucht eben diese Kids von der Straße herunter zu bekommen.. dabei greift er Milena Winston tatkräftig unter die Arme, auch wenn er noch nicht ahnt, dass sich in LA noch eine viel größere Überraschung abahnt als er glauben mochte...

-tbc-


{ SNEAKPEAK OF MY STYLE }
[ x] 3. Person • [ ] 1. Person • [ ] flexible
[ x] Vergangenheitsform • [ ] Gegenwartsform

Auf Anfrage





{ NAME }
Dein eigener, sollte zur Herkunft passen

{ ALTER • BERUF • SOZIALER STATUS }
zwischen 28 und 31 • Beruf steht dir frei • Soziale Schicht auch

{ AVATARVORSCHLAG }
Fühl dich wohl in deiner Haut

{ THE CONNECTION }
Bester Freund

{ OUR STORY }
Am liebsten wäre es mir, wenn wir uns noch aus Tschetschenien kennen würde, aber es ist natürlich auch möglich, dass man sich erst in den Staaten kennen gelernt haben. Ich kam mit meiner 'Adoptivfamilie' nach LA als ich 16 Jahre alt war. Also könnte man sich ab da gerne kennen gelernt haben.. vielleicht sind wir ja auch nach der Schule gemeinsam zu den Marines? Ansätze gibt es, aber ich will nicht zur viel Vorweg nehmen und dir selbst die Chance geben, deinen Charakter zu formen.

{ PROBE }
[xx ] Post • [ ] Play • [xx ] Alter Post • [ ] None


{ DAS LIEGT MIR NOCH AUF DEM HERZEN }
Und das übliche bla bla.. nein, ich lass das weg! Weil mir gehts auch auf den Keks und außerdem kennen wir doch alle das herunter geratter. Bleib halt im Forum und verschwinde nicht nach 3 Tagen in der Versenkung, wäre schon nice.



» Sinner or Saint «

» Promotion «


Besucher
6 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1835 Themen und 26299 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 43 Benutzer (20.01.2019 19:24).

disconnected Sinners Talk Mitglieder Online 6
Impressum | 2018- © CoS Team | Layout Designer: Hawke Tirado | Big Brains: Hawke • Renee • Crow • Alex
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz