» City of Angels «

» Here in Town «

» The Devils Hands «

» City of Sinners «





Herzlich Willkommen im City of Sinners! Wir sind ein Real Life- Crime RPG (FSK 18) mit dem Spielort Los Angeles. Hier hast du die Möglichkeit nicht nur ein braver Bürger zu sein, der versucht sein Lifestyle zu verbessern oder bei zuhalten, sondern auch deine kriminelle Ader auszubauen. Wir sind stets offen für alles und setzen in dieser Plattform kaum Grenzen. Da es für uns ein Hobby ist dem wir nachgehen und kein Vollzeit Job. Egal für welchen Charakter du dich entscheidest, du bist herzlich Willkommen. Wir erwarten Dich auf der Dunklen Seite der Macht. Mit Keksen und Heißer Schokolade + Shoot.






#1

Cosa Nostras - Italian Mafia

in Our Groups 07.04.2019 14:19
von CoS Team | 489 Beiträge








"Ich schwöre,
der Cosa Nostra treu zu sein.
Wenn ich untreu werden sollte,
soll mein Fleisch verbrennen,
so wie dieses Bild verbrennt."


Wir sind die Familia Capone.
Wir regieren dieses Land.





..A shut mouth catches no flies | Geschichte der Cosa Nostras | It is better to keep one's mouth shut..
Die Cosa Nostras sind wohl jenige welche, die dafür verantwortlich waren, dass sich aus kleinen, einzelnen Gruppierungen, eine große zusammen schloßen und sich die heutigen Kartelle bildeten. Sie wurde 1920 in Sizillien, von Fillipo Capone gegründet, welcher zu beginn lediglich ein klein Krimineller war, der sich die damaligen Gegebenenheiten zunutze machte, um sich einen blutigen Pfad durch ganz Sizillien bahnen zu können. Immer mehr Männer schlossen sich ihm an und so entstand die Cosa Nostras.
Seit dieser Zeit, befindet sie sich im Capone Familienbesitz und wird, von Generation zu Generation, vom Vater an den Sohn weiter vererbt. Ist das Erstgeborene Kind kein Junge, wird auf weitere Kinder gewartet, so lange, bis ein Erbe geboren wird.
Fillipo baute sich ein weitreichendes Netz auf und machte sich die damalige Prohibition zu nutze, um illegalen Alkoholhandel zu betreiben, diesen auch zu brennen und sich gleichzeitig auf die Geldwäsche und später, Glücksspiele zu spezialisieren. Dazu gehören im Einzelnen vermehrt Hunde und Pferderennen, aber auch kleine Casinos zählte er zu seinem eigen. Desweiteren sah er seine Chance um im Waffenhandel Fuß fassen zu können und regierte lange Zeit den In und Export zwischen Italien und der USA.
Um die 1950er Jahre übernahm Filliops Sohn, Luca Capone, die Geschäfte, nachdem sein Vater unter mysteriösen Umständen verschwand und davon ausgegangen werden musste, dass dieser von einer befeindeten Gruppierung getötet wurde. Leider fand man auch nie eine Leiche, sodass die Familie dazu gezwungen war einen leeren Sarg zu beerdigen.
In der Zwischenzeit weiteten sich die Capone´s auch auf die USA aus, wo Al Capone das Standbein in LA aufbaute und lange Zeit regierte. Die beiden Gruppierungen arbeiteten stets Hand in Hand und Luca sah das Potential, welches sich in Amerika für die Nostras bieten konnte. So schickte er seinen Sohn, Lorenzo Capone nach LA, nachdem sein Bruder verstorben war, damit dieser die Geschäfte dort weiter auf und ausbauen konnte.
Lorenzo selbst nahm seine Familie mit und zog dort seine Söhne, 2 von insgesamt 6 Kindern, dort auf. Riccardo als der Älteste und Adriano, sein Zweitältester. Und auch in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten bauten sich die Nostras ihr Imperium auf, welches bis heute Stand hält und auch weiterhin stand halten wird.



..When the law no longer protects you from the corrupt, but protects the corrupt from you | Domäne | you know your nation is doomed...

Die Cosa Nostras regieren fast komplett alle Staaten im Inland. So wie auch einige kleine Teile der Küste.
Dazu zählen die Bundesstaaten:
Mexico, Alaska, Oklahoma, Arkansas, Tennessee, North Carolina, South & North Dakota, Nebraska, Iowa, Idaho, Minnesota, Vermont, New Hampshire, Maryland, Delaware, Kansas, Missouri
So wie über Teile von Montana, Wyoming, Indiana und Michigan
Die Arme der Cosa Nostras strecken sich aktuell auch Richtung Nevada, Utah und Colorado aus, weshalb diese Gebiete ebenso umkämpft sind wie die oben genannten.
In Kalifornien / Los Angeles liegt ihr momentaner Hauptsitz.
Außerdem unterliegt ein großer Teil Italiens, Griechenlands, Ungarns, der Slowakai, Bulgariens, Spaniens und der Schweiz der La Familia




..For as long as I can remember | Wirkungskreis | I always wanted to be a gangster..

Die Cosa Nostras beschäftigen sich von Beginn an mit Geldwäsche und Alkoholhandel. Später weiteten sie ihr Geschäft auf den Waffenhandel zwischen Italien und der USA aus und im Bereich des Wettgeschäftes, vor allem bei Pferde und Hunderennen. Ebenso wie Schutzgeld Forderungen, Erpressung, Korruption und Menschenhandel in den von Ihnen unterwanderten Städten und Ländern.


..She was mine. She was all fucking mine. | Friends & Enemys | I was the king of the jungle, and the woman beside me was my queen..

Verbündete
Tijuana
Ein enges Band, geschmiedet aus Blut, Treue, Ehe und Liebe. Brüder im Geiste und auch des Blutes. Die Beiden großen Verbindungen haben sich schon zu der Zeit Fillipo's zusammen gebracht. Als dieser sich in Amerika nieder lies. Die Bande der Familien sind heute sehr eng mit einander verwurzelt und durch Ehen auch im Blute gestärkt. Die Tötung Fernando Turner's des Underbosses der Tuji durch die Tambows hat auf der Seite einen riesigen Blutdurst geweckt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Riccardo Capone seinen Besten Freund rächen wird.

Außerdem sind auch die Cosa Nostra so wie die Wah Ching, Yakuza, Four Corner Hustlers, Mickey Cobras, Vice Lord Nation, Winter Hill Gang und die Albanische Mafia in einem engen verbündetem Verhältnis zu den Capones.

Feinde
Tambowskaya
Der 'geheime' Krieg mit den Russen, begann schon vor vielen Jahrzehnten als die Nostras Ihre Arme in Europa ausstreckten. Trifft ein Wolf auf einen Löwen geht es selten unblutig aus. Erzfeinde, so konnte man diese Bindung benennen. Es ist stets ein Kampf um Territorium, Macht, Stärke und auch oftmals um das größere Ego. Seit die Tamobows sich in Amerika nieder gelassen haben schwelt ein Krieg, nicht selten öffentlich. Denn die Tijuana, welche ein Bündnis mit den Nostras haben, sind ebenso mit den Löwen verfeindet. Da gab es schon einige offene Kämpfe. Die Regel im Bezug auf Wolf und Löwe lautet. Sperre niemals Wolf und Löwe in einen Käfig, es sind die Lämmer drum herum die bluten werden.

Ismalowskaya - Bratva
Der einst ausgerottet geglaubte Feind aus Russland ist wieder erstarkt. Und auf einem Rache Feldzug gegen die Tambowskaya. Los Angeles dient als massiver Brennpunkt in dieser Fehde, die noch die ein oder andere unerwartete Überraschung mit sich bringen könnte.

Irish Mob so wie Bloods und Crips, Hidden Valley Kings, Mara Salvatrucha, Triaden, Black Dragons, Sons of Silence, Primeiro Comando da Capital, Red Scorpions, The Black Eagles, Sinaloa-Kartell . Ebenso haben die Cosa Nostras noch einige Feinde in Deutschland, Tschechien, Tschetschenien, Serbien, Russland, Frankreich und England.






Here are three ways to do your job: In the right way, the wrong way, and in my own way!
Mafia war ursprünglich die Bezeichnung für einen streng hierarchischen Geheimbund, der seine Macht durch Erpressung, Gewalt und politische Einflussnahme zu festigen und auszubauen versucht und seine Wurzeln im Sizilien des 19. Jahrhunderts hat. Und wie so viele Dinge machte auch das organisierte Verbrechen vor dem großen Teich keinen Halt. So begannen sich immer mehr Länder mit aus dem Boden gewachsenen großen Mafia ähnlichen Gruppierungen herum zu schlagen. So entstand circa 1920 in Sizillien gegründet von Fillipo Capone ,die Cosa Nostras und befindet sich seitdem im Capone Familienbesitz. Riccardo und Adriano Capone die neuen Capo dei Capi sind zwei Brüder die zwar noch viel Wert auf alte Traditionen legen. Aber dennoch einen Umbruch wagten. Frauen haben nach wie vor keine offizielle Stellung in der La Familia. Agieren aber im Hintergrund zur Rückenstärkung der Männer sehr stark.

Capo dei Capi
Dies ist die Position des Familia Oberhauptes.
Der Capo dei Capi steht hier über allen anderen in der Position. Und hat sich zumeist aus dem aktiven Tagesgeschäft zurück gezogen. Um sich um die Außen und Innen politischen Dinge zu kümmern und die Interessen der Familia in der Wirtschaft und auch der Öffentlichkeit zu vertreten.

Patrimonio
Der Rang des Erben.
Dies ist der Rang des zukünftigen Capo dei Capi und wird stets an einen männlichen Erben weiter gegeben. Der Erbe hat in diesem Fall die selbe Position inne wie die Capo Bastone, also auch im englischen als Underbosse bekannt. Und unterscheidet sich nur durch die Tatsache, das dieser später das neue Oberhaupt wird. Wenn ein Capo de Capi eine Gefängnisstrafe absitzen muss, vertritt ihn der Patrimonio, für diese Zeit. Für diesen Rang gelten die selben Regeln und Aufgaben wie die des Capo Bastone.

Capo Bastone
Die Macht eines Capo Bastone variiert stark. Manche sind Randfiguren, während andere unter dem Capo die Capi mit die mächtigsten Personen in der Familia sind aber niemals über dem Patrimonio stehen. In eher kooperativ geführten Familien kann er neben dem Consigliere ein wichtiger und gefragter Entscheidungs Vorbereiter seiner Familie sein. In den meisten Familien vermittelt der Underboss bei Streitigkeiten. Abhängig von der Schwere des Problems berät er den Capi dei capi. In jedem Fall liegt die höchste Autorität beim Oberboss. Im Sinne der Omerta* ist es seine Aufgabe, den Capo dei capi aus den eigentlichen Aktivitäten herauszuhalten und wie ein Filter die Befehls- und Informationskette nach oben und unten abzuschirmen. Ein Capo Bastone erhält in der Regel auf vielfältige Weise finanzielle Kompensation. Zum Beispiel kann er von dem Geld, das die Capo an den Capo dei capi weiterleiten, einen Prozentsatz veranschlagen, und er kann auch (weiterhin) eine eigene Crew führen. Genau wie der Capo dei capi einer Familie kann ein Capo Bastone einen eigenen Stellvertreter haben, der ihm als rechte Hand zur Seite steht. Traditionell kümmern sie sich um die täglichen Angelegenheiten der Familie. In einigen Verbrecher-Familien wird die Aufgabe fürs Leben verliehen.

Consigliere
Der Capo dei Capi hat einen oder mehrere Consigliere als Berater. Ein Consigliere ist jemand dem der Capo dei capi ultimativen Glauben und Vertrauen entgegenbringt, da diese Position alle Geheimnisse der Familie aufdeckt, von Plänen bis zu den wichtigsten Kontakten. Consigliere fungieren als Vermittler von Streitigkeiten sowie als Vertreter bei Treffen mit anderen Familien. Sie lassen die Familie so legitim / sauber wie möglich aussehen und sind manchmal auch selbst wirklich 'sauber', abgesehen von geringfügigen Glücksspielen oder Kredithaien. Consigliere sind auch oft die Verbindung zwischen dem Capo dei capi und wichtigen Persönlichkeiten wie Politikern oder Richtern. Sie sind eines der wenigen Mitglieder einer Familie, das aufgrund der Art der Arbeit mit dem Capo dei capi über bestimmte Entscheidungen oder Pläne streiten kann. Dies bedeutet, dass ein Consigliere nicht nur ein Ja-Mann sein darf. In der Regel sind Consigliere auch als Anschlags Ziel anderer Familien verboten. Oder aber bieten ein ultimatives Ziel, da Ihr Wissen die Familia stürzen könnte.

Uomini d’onore
Der Uomini d’onore ist ein im Ausland sitzender dem Capo Bastone gleich gestellter Vertreter des Capo dei capi. Und ein Mitglied des Rates. Es gibt Pro Land in dem die Famila Ihre Geschäfte führt nur einen Uomini d’onore dem ebenso ein bis drei Consigliere zur Seite gestellt werden. Als Uomini d’onore vertritt man die Interessen der Familia in dem Land in dem man ansässig ist. Auch diesem unterstehen mehrere Capos die für den täglichen Ablauf der Geschäfte sorgen. Innerhalb des Rates ist die Meinung eines Uomini d’onore wichtig und dieser ist neben den persönlichen Conigliere des Capo dei capi einer der wenigen Positionen die mit diesem streiten dürfen.

Caporegime
Ein Capo ist immer Vollmitglied einer Mafia-Familie und übt die Führung über die einfachen Soldier aus. Im Vergleich zu einer militärischen Organisation könnte seine Funktion mit der eines Hauptmannes identifiziert werden. Allerdings sind seine Aufgaben völlig anders angelegt und motiviert.
Insbesondere ist der Capo nicht nur eine Figur innerhalb einer Befehlskette, sondern er dient auch der Abschirmung der über ihm angesiedelten Führungsschicht der Familie im Sinne der Omerta. Damit können Außenstehende oder Rangniedere Mitglieder die Befehlskette grundsätzlich nicht umgehen; sie werden grundsätzlich nie einen direkten Befehl aus der Führungsschicht erhalten. Außerdem stellt er die Kontaktstelle für Nichtmitglieder dar, da die US-amerikanischen Familien auch mit Assoziierten zusammenarbeiten, von denen vielen eine Vollmitgliedschaft auf Grund ihrer ethnischen Abstammung verwehrt bleiben wird. Soldier und Capo agieren grundsätzlich nur in ihrer eigenen Fraktion; die Zahl oder Existenz anderer Gruppen wird – auch innerhalb der Familien – nicht kommuniziert, da auch das der Omerta unterliegt. Ein zu genaues Nachfragen würde bereits Misstrauen erregen, und der Nachfrager sähe sich dem Verdacht ausgesetzt, ein potentieller Traditore (Verräter) zu sein. Die Position des Capo kann ein Sprungbrett für den Aufstieg innerhalb der Familien sein; die Position ist jedoch auch latent und kann bei Unfähigkeit oder auf Grund von Machtkonstellationen innerhalb der Familie wieder verloren gehen. Dieser Austausch erfolgt nicht immer friedlich und ein Capo steht auch unter großem Druck potentieller Nachfolger.

Soldiers
Mit der Aufnahme als Soldier wird er einer Gruppo (Gruppe) unterstellt, die von einem Capo geleitet wird. Einer Gruppo gehören Uomo D'Onore und Associates an. Diese Hierarchie führt dazu, dass der Soldier seine Befehle nie direkt vom Capo dei capi erhält, sondern vom Caporegime. Dies erschwert die Möglichkeit der Strafverfolgungsbehörden, den Capo dei capi mit der Alltagskriminalität der Soldiers in Verbindung zu bringen. Der Soldier dient der Familia als ausführendes Organ, d. h., er bedroht, erpresst, prügelt, mordet, foltert und entführt im Auftrag der Familia. Voraussetzung für die Aufnahme als Vollmitglied ist mindestens ein Auftragsmord. Wenn er im Rahmen des Initiationsritus vollwertiges Mitglied der Familia geworden ist, bindet er sich mit einem Eid lebenslang an die Familia. Wenn er Vollmitglied ist, wird er innerhalb der Cosa Nostras als unberührbar angesehen. Er darf nur umgebracht werden, wenn er gegen den Codex verstoßen hat und wenn eine Genehmigung durch die Führungsebene erteilt wurde. Demgegenüber kann ein Uomo D'Onore oder ein Associate getötet werden, wenn ein Soldier dies für richtig erachtet. Ein Verstoß gegen das Tötungsverbot eines Soldiers kann den eigenen Tod nach sich ziehen. Eine Ausnahme von dem Tötungsverbot besteht, wenn der Capo dei capi es für richtig hält, einen Soldier seiner Familie zu töten. In diesem Fall ist er niemandem gegenüber Rechenschaft schuldig. Ein Soldier hat die Pflicht, Geld zu verdienen und einen Anteil an seinen Capo abzuliefern. Befehle seiner Vorgesetzten sind ohne Zögern auszuführen. Wird er von Strafverfolgungsbehörden befragt, hat er zu schweigen. Wird er in Ausübung seiner Tätigkeit verletzt oder inhaftiert, kümmert sich die Familie um ihn. Die Familie sorgt z. B. auch für anwaltlichen Beistand. Wird er getötet, kümmert sich die Familie um seine Nachkommen. Der Respekt, den ein Soldier innerhalb der Familia genießt, hängt auch von seiner Fähigkeit ab, Geld einzubringen. Nicht alle Soldiers werden gleich behandelt. Soldier können gelegentlich an der Armutsgrenze leben. Das hängt von der Macht seiner Familie ab und dem Betätigungsfeld, das ihm zugewiesen wurde. Soldier können auch mit eigenen Aspirant und Handlangern eine eigene kleine Gruppo führen. Und können durchaus sehr reich werden.

Uomo D'Onore
Ein Uomo D'Onore ebenso vollwertiges Mitglied und untersteht direkt den Soldiers. Der Uomo D'Onore arbeitet oft als Schläger für die Familia und führt die 'schmutzigen' Geschäfte aus. In der Hoffnung eines Tages ein Soldier oder Capo zu werden. Dazu müssen sie jedoch bestimmte Kriterien erfüllen. Zu denen gehört, sich als Geldverdiener für die Familia zu beweisen und sich die Lorbeeren zu verdienen. Oft kommt es aber auch auf ihre Blutlinien / Herkunft an. Der Uomo D'Onore handeln manchmal mit Drogen, um die Cops von den Soldiers fern zu halten. Uomo D'Onore kann ein korrupter Wissenschaftler oder ein Geschäftsmann sein aber niemals ein korrupter Staatsdiener.

Associates
Ein Associates (Tellerschubser) ist ein inoffizielles Mitglied der Familia. Der Associates arbeitet oft als Schläger für die Familia und führt die 'schmutzigen' Geschäfte aus und wird sehr oft als Kanonenfutter benutzt. In der Hoffnung eines Tages ein Uomo D'Onore zu werden. Dazu müssen sie jedoch bestimmte Kriterien erfüllen. Dazu gehört, sich als Geldverdiener für die Familie zu beweisen und sich die Lorbeeren zu verdienen. Oft kommt es aber auch auf ihre Blutlinien / Herkunft an. Der Associates kann ein korrupter Wissenschaftler oder ein Geschäftsmann sein. Ein korrupter Staatsdiener kann ebenso ein Associates sein, aber niemals zum Uomo D'Onore aufsteigen. Einige Associates werden Uomo D'Onore, weil sie sich für starke Waffenarbeit eignen, aber selbst sie müssen die Fähigkeit besitzen, Geld zu verdienen. Einige Associates bleiben aufgrund ihrer Herkunft immer einer Familia verbunden. Wenn Sie zum Beispiel keine Familienblutlinien oder Verbindungen zur ehemaligen Heimat Sizilien oder Italien haben, werden Sie nie zu einem Uomo D'Onore. Schließlich kann ein Associates einer Familia, der in der Polizei war oder an einer Polizeiakademie teilgenommen hat, kein Uomo D'Onore der Mafia werden.

Associates / Famiglia / Protege / Possesso / Traditore
Associates - können auch Verbündete sein
Famiglia - Familienangehörige die zumeist kaum bis gar nicht eingeweiht sind.
Protege - Schützling von denen Schutzgeld verlangt wird, unter anderem aber auch einzelne Ausnahmen, wie adoptierte Kinder oder Ähnliches
Possesso - Eigentum / Besitz / Sklaven
Traditore - Verräter



..A mafia could never kill an alliance. | Codex - Rules | That’s how you become safe from the enemy, you befriend them..

Die Mitglieder der Familia unterwerfen sich diesen Verhaltensregeln. Einerseits ist damit die Unterwerfung unter diesem Kodex verbunden mit entsprechenden Verpflichtungen. Innerhalb dieser Ordnung schreibt der Codex aber auch Privilegien für die Familia vor, welche Nichtmitgliedern nicht gewährt werden. Wer sich dem Kodex unterwirft, darf von anderen erwarten, entsprechend behandelt und geachtet bzw. respektiert zu werden.

Omerta
Omerta verbietet der Familia mit Nicht-Angehörigen über interne Angelegenheiten zu sprechen. Der in der Öffentlichkeit wahrgenommene Teil dieser Regel bezieht sich auf die beobachtbare Aussageverweigerung gegenüber staatlichen Organen, insbesondere Polizei und Justiz, d. h., es werden nicht nur keine Aussagen über die Aktivitäten der Organisation gemacht, sondern die Existenz der Gruppo oder die Zugehörigkeit wird verschwiegen oder sogar aktiv verleugnet.
“Never open your mouth, unless you’re in the dentist’s chair.”
Das Schweigeprinzip der Omerta geht aber über diese Abschottung nach außen hinaus und ist auch eine Abschottung nach innen, d. h., auch innerhalb der Organisation verfügen Rang niedrige Mitglieder nie über vollständige Informationen. Da die Kommunikationswege streng hierarchisch sind, d. h. die Befehlskette grundsätzlich nicht umgangen wird, unterstützt die Omerta diese Abschottung nach oben.
“We now imagine a wall. If you come to me, I'm the wall. You will not get any further. If I do business with you and then with Doradca, you would never know. You can hand me over to the police, but never Doradca, because I would not talk ...”
Durch die Verhinderung von Informationen beschränkt die Omerta das Problem des Gefangenen Dilemmas. Um die Omerta durchzusetzen, wird ein Verstoß gegen diese Schweigepflicht in der Regel mit dem Tod geahndet; außerdem ist ein Inhaftierter sich bewusst, dass seine Angehörigen zwar oft während seiner Haft versorgt werden, aber auch als Geiseln zu betrachten sind, die in Form einer Kollektivhaftung bestraft werden können.
“In the circle in which I travel, a dumb man is more dangerous than a hundred rats.”

Onore
Getroffene Vereinbarungen und Eheversprechen MÜSSEN eingehalten werden.
Ist das nicht der Fall wird der Perdita di faccia mit einem Tribut wieder weg gemacht. Jeh nach Schwere der Verletzung oder der Schande die dadurch entstanden ist, kann es dazu kommen das es einen Blutzoll geben muss, um die Ehre des Namens wieder her zu stellen. Der Blutzoll soll die vermeintliche Schande bzw. die drohende oder bereits zugefügte gesellschaftliche Herabsetzung des Täters / seiner Familie abwenden und dem Umfeld signalisieren, dass die "Ehrbarkeit" wiederhergestellt wurde.

Purezza
In die Familia dürfen ausschließlich nur Italiener, Sizilianer, Spanier, Portugiesen, Amerikaner, Griechen, Slowaken, Ungarn, Bulgaren, Mexikaner, Deutsche & Schweizer aufgenommen werden. Verbündete, Familienangehörige & Schützlinge sind davon ausgenommen.

Verità
Fragen müssen innerhalb der Familia mit der Wahrheit beantwortet werden sobald das Mitglied den Rang eines Soldier besitzt. Ausweichungen werden nur bedingt geduldet. Höher gestellten Mitgliedern MUSS stets ehrlich geantwortet werden.

Sangue per sangue
Blut wird stets mit Blut bezahlt. Ehren oder Rachemorde müssen stets vom Capo dei capi abgesegnet sein. Für die kleineren Fälle wie dem Verlust eines Körperteiles reicht die Zustimmung des direkt Höher gestellten Mitgliedes. Je nach Schwere des Vergehens muss der Capo die Strafe selbst ausführen oder aber sich an den Capo Bastone wenden.

Coesione
Keine körperlichen Machtkämpfe innerhalb der Familia. Da jeder an das Tötungsverbot gebunden ist. Macht Spiele haben unblutig statt zu finden.

Omaggio
Tributzahlungen müssen wöchentlich an den Capo dei capi entrichtet werden.
Das beinhaltet sämtliche Geschäfte, auch die Nebengeschäfte. Da die eigene Bereicherung an dem Geld der Anderen bereichern darf.
Wer dagegen verstößt muss damit rechnen das der Eigene Besitz komplett genommen wird und an den Capo dei capi über geht.

Fedeltà
Ehefrauen gehören nur zu einem Mann. Innerhalb der Familia sind die Frauen ein Tabu sofern die Ehe amtlich und vollzogen wurde. Auch Zwangsehen oder Tribut Ehen gehören dazu. Der verstoß führt nicht nur zur Annullierung der Ehe sondern auch zumeist zu einem Blutzoll. Was oft ein weibliches Familienmitglied des Ehebrechers führt. Manchmal wird es die Ehefrau des betrogenen Mannes ebenso treffen. Je nach Höhe der Stellung in der Familia.

Accessibilità
Jeder muss in jedem Moment der Familia zur Verfügung stehen, auch wenn die Ehefrau kurz vor der Entbindung steht oder man gerade auf einer Trauerfeier ist. Sobald ein Anruf kommt, hat man sich umgehend an die Anweisungen des Anrufers zu richten. So lange dies ein höher oder gleich gestelltes Mitglied ist.

No droghe pesanti
Es ist nicht erlaubt starke Drogen zu konsumieren. Bei Alkohol Genuss hat man auf ein gewisses Maß zu achten. Und der Genuss von stimulierenden oder beruhigenden Mitteln muss von einem der Internen Ärzte regelmäßig überwacht werden. Jeder hat zu jederzeit Herr seines Verstandes zu sein.



..Rituals are helpful because | Rituals | they help to set rules for a world without rules..

Wer sich der Familia anschließen will, muss sich zu ewiger Treue verpflichten. Einmal Familia, immer Familia – bis zum Tod. Ein Aspirant Anwärter muss das schon bei der Aufnahme in die Familia symbolisch beweisen, mit bizarren Ritualen, die mit katholischen Anspielungen vermischt sind.
Allen gemeinsam ist nicht nur eine strenge Hierarchie. Ein wichtiges Element aller Mafia-Gruppen sind streng geheime und archaische Bräuche. Sie kommen zum Beispiel dann zum Einsatz, wenn neue Mitglieder rekrutiert und aufgenommen werden. Von den kultischen Vorgängen dringt aber meist nur zufällig etwas ans Licht der Öffentlichkeit.

Battesimo
Taufe des Uomo D'Onore
................

Sacrifizio
Vom Uomo D'Onore zum Soldier
...................

Giuramento di fedeltà
Aufstieg zum Caporegime
.....................

Bacio del sangue
Ein neuer Capo Bastone wird empfangen
..........

Bacio di Giuda
Der Todeskuss
........................

Giuramento di sanguel
Die Verbindung zweier Blutlinien
...........






"The whole thing is how strong you are and how much power you got and how fucking mean you are — that’s what makes you rise in the mob. Every day’s a fucking struggle, because you don’t know who’s looking to knock you off, especially when you become a Kierownik or Ojciec. Every day, somebody’s looking to dispose of you and take your position. You always got to be on your toes. Every fucking day is a scam day to keep your power and position."

Capo dei capi
Riccardo Capone
Adriano Capone

Patrimonio
xxxXXXxxx

Capo Bastone
Andrea Capone

Consigliere
xxxXXXxxx

Uomini d’onore
xxxXXXxxx

Caporegime
xxxXXXxxx

Soldiers
xxxXXXxxx

Uomo D'Onore
xxxXXXxxx

Associates / Famiglia / Protege / Possesso / Traditore
Associates
xxxXXXxxx

Famiglia
Chayenne Capone
Giulia Capone

Protege
xxxXXXxxx

Possesso
xxxXXXxxx

Traditore
xxxXXXxxx


Copyright by CoS 2018 - 2019 | city-of-sinners-los-angeles.xobor.de | Denkt Euch selber etwas aus... Macht dann auch mehr Spaß die Story zu playen! Ihr wisst Ja Diebe und Lügner haben kurze Beine! Und falls Ihr doch etwas übernehmen wollt, dann fragt vorher! Wir helfen gerne beim Inspirationen sammeln weiter und wären die letzten die Nein sagen, wenn man ehrlich zu uns ist!



zuletzt bearbeitet 08.04.2019 12:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nicolas McAdams
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 13 Mitglieder, gestern 29 Gäste und 31 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1522 Themen und 21814 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:
Arian Vlad Dumitrescu, Crow, Darek Hale, Dr. Samuel Miller, Eira K. Falahee-Mikkonen, Giulia Capone, Jonas Dearing, Kayla Shoemaker, Ksenia Novotný, Milena Winston, Nicolas McAdams, Rafael Christensen, Renee Tirado
Besucherrekord: 43 Benutzer (20.01.2019 19:24).

disconnected Sinners Talk Mitglieder Online 0
Impressum | 08.2018- © CoS Team | | Manager: Hawke • Renee • Crow • Alex • Tymo
Xobor Forum Software © Xobor