» Wanteds «

» Los Angeles meets San Bernardino «

» This is us «

WE WANT YOU!

Allrounder – Alleskönner - Spezialisten – Kreative … aufgepasst! Wie überall heißt es: wer suchet, der findet. In diesem Sinne findet ihr hier einen kurzen Überblick über einige unserer offenen Gesuche. Denn womöglich werdet ihr schon kläglich vermisst!

» "Bei einer Frau muss man sich auf alles gefasst machen, außer auf das Wahrscheinliche." «
• Hier werden weibliche Rollen gesucht! •

» "Adam war nichts als ein roher Entwurf." «
• Wie vielseitig sie sein können, zeigen die Gesuche für männliche Charaktere. •

» "Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, Wenn man ihn wohl zu pflegen weiß." «
• Hier findet ihr Gruppen- und Familien- und Freundschaftsgesuche, für die das Geschlecht keine große Rolle spielt. •

» "Die, die für nichts stehen, fallen wegen allem." «
• Diese Gesuche richten sich auf äußerst wichtige Rollen für die gesamte Stadt. •



Los Angeles

die Stadt der Engel ist die größte Stadt in Kalifornien und tatsächlich auch, nach New York City, die zweitgrößte Stadt in den USA. Diese aufregende und facettenreiche Stadt liegt mit ca 3,8 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von knapp 1291 km² an der Westküste im südwestlichen Teil Kaliforniens. Eines der berühmtesten Merkmale von L.A. ist der riesige Hollywood-Schriftzug, denn das Herz der Stadt schlägt definitiv fürs Entertainment. Außerdem ist Los Angeles ebenfalls ein wichtiger wirtschaftlicher Standort im Hinblick auf Mode, Technologie, Kultur oder Handel. Die Landschaft ist ebenso abwechslungsreich: Flachland und Hügel, Strände und Meer, mitten durch die Stadt fließt der Los Angeles River. So herrscht in der Umgebung ein subtropisch-mediterranes Klima, es scheint überwiegend die Sonne, doch auch Umweltkatastrophen wie Hurricanes oder Tsunamis können auftreten.



Das County San Bernardino

liegt im Südosten Kaliforniens und besteht fast ausschließlich aus Wüste und Gebirge. Es erstreckt sich vom Stadtrand von Los Angeles bis zur Grenze von Nevada und zum Colorado River. San Bernardino City beherbergt über 213000 Einwohner. Wie jede Stadt strebt auch diese nach Wirtschaftlichkeit, unter anderem in Freizeit, Kultur, Sicherheit und Einzelhandel. Doch auch vor der Kleinstadt machen Kriminalität und Obdachlosigkeit nicht halt. Ebenso geht die Umgebung um San Bernardino bei starker Trockenheit auch gerne Mal in Flammen auf.

#1

.............

in Unisex Wanteds 12.09.2019 15:02
von Veit Smith
avatar
@ The Mirror Ed Skrein





This is my Face
Ed Skrein


Name & Alter
Veit Smith • 31 Jahre

Beruf & Soziale Schicht
Spezialist für Sprengungen und Scharfschütze der S.W.A.T Einheit • Mittelschicht (minimalistisch)

I’M PART OF…
[ ] Tambowskaya • [ ] Ismailowskaya • [ ] Cosa Nostras • [ ] City Angels • [ ] Citizens • [ XX ] Police

LIVING IN
[ XX ] Los Angeles City • [ ] San Bernadino

LISTEN I HAVE SOMETHING TO TELL
◆ Fundamentalist Church of Jesus Christ of Latter-day Saints (FLDS) ◆
Warren Jeffs, Gründer und Chef der Sekte FLDS ist Sohn eines evangelischen Predigers aus Tijuana. Die Sekte bekannten sich zum Christentum, bedienten sich aber auch aufs großzügigste beim Anti-Establishment-Hippie Zeitgeist mit seiner freien Liebe, ostwestlicher Spiritualität, Philosophie und Polygamie. Derart verquaste Mixturen waren damals absolut im Trend und Jeffs war nicht der einzige berühmte Guru, der in diesen Jahren seinen großen Auftritt hatte. Der Anführer der Sekte war wie erfolgreiche Gurus es immer waren, ein charismatischer und beeindruckender Redner mit der Fähigkeit andere zu überzeugen. Doch war er auch ein Sexualstraftäter, der es mochte, wenn ihm seine Jünger Videos von ihren Orgien schickten. Jesus, so predigte er, sei ein Mann gewesen der Sex geliebt habe, weswegen man sich seiner sexuellen Neigungen, wie auch immer diese ausfallen würden, nicht zu schämen brauche. Überall in Amerika und Europa ließen sich 10 000 junger Hippies wie die Eltern von Veit und seiner jüngeren Schwester für diese Sekte anwerben, da sie sich einbildeten, sie stehe für ein übergeordnetes Wohl - für Liebe, Freiheit, Frieden und den Wunsch, die Welt zu retten. Zwar ahnte es seine Mutter damals noch nicht, doch ihr Hochzeitstag sollte lediglich eine Kostprobe dafür sein wie die Sekte fortfahren sollte jeden einzelnen Aspekt ihres künftigen Lebens zu bestimmen. Genauso wie auch jede Facette von Veit´s Leben.

◆ Childhood ◆
Ein kleines Dorf, eine Glaubensgemeinschaft die sich von der Außenwelt abgeschottet hatte, wurde für Veit Smith ein Zuhause, als er gerade einmal 2 Jahre alt war. Er wurde am 08. Juli 1988 in San Diego geboren. Seine Mutter lebte alleine, und kämpfte sich durch 2 Jobs um ihrem Sohn etwas ermöglichen zu können was man ein Leben nennen konnte. Viel hatten sie nie! Dafür hatten sie aber sich. Bis er seinen künftigen Stiefvater kennen lernte und sich alles veränderte. Angefangen damit, dass er sie immer mehr in seinen Glauben einführte, stellte er ihr sogar Warren Jeffs vor. Der charismatische Mann, zog sie schnell in den Bann und brachte sie dazu seine Ansichten und Überzeugungen zu teilen. Kurze Zeit später verließen sie ihr altes Zuhause um ihr Leben in der Sekte zu führen. Wo sie kurz nach ihrer Ankunft auch den Mann heiratete, der sie Warren vorgestellt hatte.
Das Dorf hatte seine eigene Ernährungsquelle, und Bildungssystem. Es ähnelte einem mittelalterlichen Leben, welches sich nur an der fließenden Strom und Wasserquelle unterschied. Da Veit damit aufwuchs, war es für die ersten 7 Jahre etwas ganz normales für ihn. Nur ganz langsam, als er älter wurde und auch seine kleine Schwester, Naiara, geboren wurde, begann er Fragen zu stellen. Fragen wie das Leben außerhalb ihres Dorfes aussah und was es hinter dem Wald, welcher sich einmal um das Dorf herum schlängelte, noch gab. Aber die Lehrer und 'Gelehrten' wollten von den neugierigen Fragen des Jungen nichts wissen und so entschloss sich Veit, 9 Jahre alt, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Das dies nicht gerne gesehen wurde, sollte er später deutlich am eigenen Leib zu spüren bekommen.
Er versuchte seine Mutter davon zu überzeugen, dass in ihrem Dorf einiges falsch lief, dass er eine Welt gesehen hatte, an welche sie sich doch auch noch erinnern musste.. aber sie war geblendet von der Liebe und den Glauben den diese Sekte vermittelt. So glaubte sie sogar den Worten von Warren, als dieser verlangte Veit mit anderen, wie sie es nannten - widerspenstigen, eine Art Sitzung zu führen. Die jedoch nur den wahren Hintergrund verschleierte, wo verschiedene, sowohl Frauen als auch Männer sich die Kinder aussuchten und ihre offiziell mit ihnen auslebten. Keiner schämte sich für das was passiert war, oder fühlte sich schlecht. Immerhin wurde mit unter für die Offenheit sämtlicher sexuellen Neigungen gepredigt.

◆ The Escape ◆
Der körperliche und psychische Missbrauch fand noch mehrere Jahre statt und schienen den jungen Mann immer mehr zu brechen. Stumm und ohne große Widerworte erduldete er alles, bis er für die meisten zu alt wurde... Seine Mutter war mittlerweile wieder schwanger, doch was sie viel mehr störte, dass seine kleine Schwester, gerade einmal 12 Jahre, immer mehr in den Fokus der Sektenspinner geriet. Jungfräulich, unschuldig, wenn auch nicht mit einer weniger großen Klappe und sturen Kopf als ihr Bruder, wenn auch leider mit einem Sprachfehler aufgewachsen, den die Sektenspinner versuchten ihr auszutreiben. Veit übte - wie sie es sagten - einen schlechten Einfluss auf das Mädchen aus. Er selbst, 19 Jahre alt begann zu verstehen, dass es in dem Dorf längst nicht mehr weiter gehen konnte und so.. plante er seine Flucht. Doch nicht nur seine alleine, denn seine Schwester würde er nicht alleine dort zurück lassen.
Ihm war klar, dass seine Mutter niemals mit ihnen gehen würde, denn noch immer war sie viel zu sehr geblendet von alledem, was ihr vom Himmel herunter gelogen und gepredigt wurde. Veit schnappte sich seine kleine Schwester und verschwand, während das Dorf in der Kirche versammelt war, durch den Wald. Natürlich fiel ihre Abwesenheit schnell auf, aber Veit kam schnell an eine Mitfahrgelegenheit und ließ sich mit seiner Schwester nach San Diego bringen. Doch was nun? Immerhin hatten sie das Dorf ohne Hab und Gut verlassen. Veit musste sich etwas einfallen lassen, gerade für seine Schwester.

◆ The Life outside ◆
Wie reagiert man auf Dinge, die man gar nicht kennt? Für Veit und Naiara war einfach alles neu. Was es für Technik gab und überhaupt wie sich das Leben außerhalb ihres Dorfes entwickelt hatte. Was aber sollte sie nun anstellen? In San Diego konnte sie nicht bleiben, viel zu groß war die Gefahr, dass sie gefunden und zurückgebracht werden könnten. Noch dazu kam, dass beide noch Minderjährig waren und es offiziell hieß, Veit hätte seine Schwester entführt.
Es war klar, dass sie sich absetzen mussten und die erstbeste Idee, die kam... Los Angeles. Die Stadt der Engel. Aber wie sollte er dorthin kommen, noch dazu mit einem Kind an seiner Seite? Ein schwieriges Unterfangen, aber nicht unmöglich. Veit nahm kleine Gelegenheitsjobs an und bezog eine 1 Zimmer Wohnung, damit Naiara wenigstens ein Dach über dem Kopf hatte. Aber bis in die Stadt der Engel war es noch ein langer weg. Denn es musste Geld her und für jemanden, der kaum eine annehmbare Schulausbildung genossen hatte, war dies doch etwas komplizierter. Noch dazu kam, dass Streetworker auf das Geschwister Duo aufmerksam wurden und diese bei der Polizei meldeten.
Sie mussten also schnellsten aus San Diego weg. Veit kratzte noch alles an Geld zusammen, was sie noch zusammen bekam, setzte sich mit Naiara in einen Bus und fuhr nach Los Angeles.

◆ The Life in LA - not everything is gold what shines◆
Im Nachhinein machte sich Veit sehr viele Gedanken, ob das alles so eine gute Idee gewesen war. Denn der Start in LA stellte sich als schwerer heraus, als er es sich vorgestellt hatte. Jobs gab es zwar einige, doch für einen knapp 20 jährigen der eine 17 jährige mit sich rumschleppte, gab es nur wenige Perspektiven. So landete das Geschwister Duo bald auf der Row.
Einem Zufluchtsort für die Obdachlosen in der Stadt. Zwar lernten sie einige Leute kennen, die es wirklich gut mit den beiden meinten.. aber darunter gab es auch viele, die ihnen, im wahrsten Sinne, ans Leder wollten. Veit schlief oft tagelang nicht, während sich Naia ausruhte, damit ihr nichts passierte und ihnen nicht, die wenigen Habseligkeiten, die sie besaßen, gestohlen wurden.
Auf der Suche nach einem Quartier für die Nacht, trafen die beiden schließlich auf Colonel Angus Montgomery, einem alten Veteranen der eine gewisse Vertrautheit, aber auch eine große Autorität ausstrahlte. Beides Gefühle, mit denen Veit nicht unbedingt umgehen konnte.. es sei denn, es handelte sich um seine Schwester, welche er, selbst als sich herauskristallisierte das der Colonel tatsächlich da war um ihnen zu helfen, so gut wie nie aus den Augen ließ.
Das Vertrauen baute er nur sehr langsam auf, bis er soweit war, um seine Schwester auch mal alleine in der Obhut des Colonels zu lassen um etwas Geld zu verdienen. Während seiner Suche lernte er eine junge Frau kennen. Etwas neues keimte in ihm auf. Sie war nicht nur wunderschön und intelligent, sondern auch noch reich. Was er für die vermeintlich große Liebe hielt, war für sie nur ein Abenteuer um ihrem Vater eins auszuwischen. Aber sie spielte ihre Rolle gut, weshalb er auch mit seiner rosaroten Brille auf der Nase herumstolzierte wie ein blöder Gockel.
Er bekam allerdings auch einen Job als Türsteher einer Kneipe, womit er sich etwas Geld verdienen konnte.. allerdings gab er, was nicht an Naia und den Colonel ging, für seine große Liebe drauf.. tja.. wie man vermuten kann, endete dies alles andere als schön. Nachdem er allmählich (er ist selbst nicht wirklich stolz darauf) kam, was ich hinter der schönen Fassade verbarg, eine psychisch instabile und falsche Frau, flippte sie aus und beschuldigte ihn sie mehrfach vergewaltigt und bestohlen zu haben.
Tja.. wem glaubte man in so einem Fall? Einer jungen Frau der Oberschicht, oder einem Herumtreiber, der wegen Entführung gesucht wurde? Die Allgemeinheit stellte ihn natürlich als Buhmann hin.. Freunde seiner einst großen Liebe, stattetem ihm sogar im Gefängnis einen Besuch ab. Er war nie ein Schwächling gewesen und konnte sich stets verteidigen.. aber gegen 6 Männer hatte auch er nichts auszurichten.
Er wurde frühzeitig, nach 6 Monaten, entlassen. Zu verdanken hatte er dies dem Colonel, der sich wohl mit den Polizisten unterhalten und gut gestellt hatte. Ein Moment in seinem Leben, in dem er seine anfängliche Skepsis dem Alten Mann gegenüber, anfing zu bereuen.
Aber er war wieder draußen und natürlich hatte ihn das erlebte stark geprägt.. ebenso wie die Erlebnisse in der Sekte, welche ihn zu dem Mann gemacht haben, der er heute ist.
Dem Colonel hatte er es auch zu verdanken, dass er überhaupt in der Polizeischule zugelassen wurde.. denn normalerweise hatte ein Vorbestrafter keine Chance in diese reinzurutschen. Aber er wollte, dass Veit etwas aus sich machte ebenso wie seine Schwester, die allerdings einen anderen Weg einschlagen sollte. Er wollte den Colonel stolz auf sich machen und absolvierte die Polizeischule mit Bravour! Damit überraschte er sogar seine Ausbilder, die ihn anfangs noch belächelt haben.

◆ 11 Jahre später ◆
Mittlerweile hat sich das Leben für Veit zu einem besseren geändert. Noch immer pflegt er engen Kontakt zum Colonel, auch wenn dieser sich vehement dagegen wehrt in eine Wohnung zu ziehen.. aber dennoch unterstützt er ihn und natürlich auch die Leute auf der Row.
In der Zwischenzeit hat er sogar die Qualifizierung zum S.W.A.T Member gemeistert und leitet mittlerweile seine eigene Einheit. Darunter Killian Collister und Alexis Mitchell. Zwei Namen, die im Polizeidienst nicht unbedingt gerne gehört werden. Allerdings hat Veit schon damals etwas in den beiden gesehen, was andere nicht sehen wollten und es sollte sich zeigen, dass er damit Recht behalten sollte.
Nicht nur das sich eine Freundschaft zwischen ihnen entwickelt hatte, auch so etwas, woran er nie gedacht hatte.. sondern bildeten sie auch ein solides Team miteinander, welches gemeinsam kämpft und gemeinsam fällt.

-tbc-


SNEAKPEAK OF MY STYLE
[ XX ] 3. Person • [ ] 1. Person • [ ] flexible



6 5 Personen gesucht - männlich und weiblich

NAME
Eure eigenen

ALTER • BERUF • SOZIALER STATUS
25 - 40 • Mitglieder meiner S.W.A.T Einheit • steht euch frei

AVATARVORSCHLAG
Eure Wahl

THE CONNECTION
S.W.A.T Einheit, Kollegen

YOUR PART OF…
[ ] Tambowskaya • [ ] Ismailowskaya • [ ] Cosa Nostras • [ ] City Angels • [ ] Citizens • [ XX ] Police

OUR STORY
Wie ihr zur S.W.A.T gekommen seit, liegt ganz bei euch, dass ist mir egal. Auf jeden Fall sind wir in der selben Einheit und ich bin euer Leader. Klar gibt es auch mal Reibereien, aber im Ernstfall kann sich jeder von uns, blind auf den anderen verlassen.
Der kleine Harken an der ganzen Geschichte, wir sind KEINE Freunde. Zumindest sehe ich das nicht so. Während ihr euch nach einem erfolgreichen Auftrag in einer Bar trefft und den Sieg feiert, mache ich das nicht.. aber wer weiß, vielleicht ändert ich das noch? Who knows.


PROBE
[ ] Post • [ ] Play • [ XX ] Alter Post • [ ] None

DAS LIEGT MIR NOCH AUF DEM HERZEN
Ich will keine Kletten, auch wenn ich weibliche Charaktere suche, will ich hier KEIN PAIR. Erstmal wird sowas von Haus aus nicht geplant und zweitens ist der Charakter Veit nicht unbedingt jemand, der offen zugibt, was er fühlt.. anderen gegenüber und sich selbst erstecht nicht.
baut euch hier euer Umfeld auf und habt Spaß an der Rolle.




„The Only Easy Day Was Yesterday“

zuletzt bearbeitet 23.01.2020 08:34 | nach oben springen


» Sinner or Saint «

» Promotion «


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1824 Themen und 26083 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 43 Benutzer (20.01.2019 19:24).

disconnected Sinners Talk Mitglieder Online 1
Impressum | 2018- © CoS Team | Layout Designer: Hawke Tirado | Big Brains: Hawke • Renee • Crow • Alex
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz